16/10/2013 - NoNoNo: Pumpin' Blood

Seid Ihr konsequent? Nicht immer? Na ja, aber meistens? Konsequent zu sein und keine Ausnahme zu machen, weil jemand jemand Besonderer ist oder sein möchte, oder, oder, oder... Das ist nicht immer leicht.

 

Geschafft - das mit der Konsequenz - hat es jetzt der Manager einer Kino-Kette in New York. Er erteilte niemand Geringerem als Madonna Hausverbot, und zwar auf Lebenszeit. Warum?

 

Die WELT schreibt: ... (Die Kinokette) Alamo Drafthouse ist bekannt für seine texanisch robuste Zero Tolerance Policy. Noch eine amerikanische Nulltoleranz, nur diesmal eine begrüßenswerte: kein lautes Reden, kein Texten während der Vorstellung. Aber kann das auch für Madonna gelten? Tim League, Alamo-Geschäftsführer, hat die einzig richtige Entscheidung getroffen: Hausverbot. Hier könnt Ihr den kompletten Artikel lesen...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

NoNoNo bei musicload

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von NoNoNo

iTunes von NoNoNo

NoNoNo ist eine dreiköpfige schwedische Popband.

Sie wurde von den beiden Produzenten Tobias Jimson (alias Astma) und Michel Flygare (alias Rocwell) sowie der Songwriterin Stina Wäppling in Stockholm gegründet. Jimson und Flygare hatten zuvor unter anderem Bands wie Icona Pop produziert. Wäppling hatte zuvor nach eigenen Angaben ihr Psychologiestudium beendet.

Ende Juni 2013 hatten die drei Musiker im schwedischen Frühstücksfernsehen ihren ersten Fernsehauftritt. Der britische BBC-Moderator Zane Lowe nahm ihre Debütsingle Pumpin’ Blood in sein Programm und NoNoNo erhielten daraufhin einen Plattenvertrag bei Warner. [Quelle: Wikipedia]

 

Na ja, das mit dem Haargezausel muss einem nicht unbedingt gefallen..., aber das musikalische Ergebnis kann sich hören lassen, wie auch Focus online bestätigt:

 

Möglich natürlich, dass der schnelle Erfolg vor allem ein gut kalkulierter popmusikalischer und PR-technischer Coup ist. Schließlich sind nicht umsonst zwei erfahrene Producer an Board. Aber wenn das klangliche Ergebnis so ausfällt, gibt es gegen ein wenig Berechnung ja auch nichts einzuwenden. Hier der komplette Bericht aus Juli...

 

Einen taffen Mittwoch wünschen wir Euch, an dem Ihr konsequent No, No, No sagt, wenn Euch danach ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0