11/12/2013 - Martin Böttcher: Winnetou-Melodie

Seid Ihr Winnetou-Fans? Nein? Na ja, aber gehört habt Ihr schon von ihm, nehmen wir schwer an! Und von den bahnbrechenden Verfilmungen in den 60er Jahren. Der außergewöhnliche Erfolg verdankt sich nicht zuletzt der maßgeschneiderten Filmmusik, die aus der Feder eines deutschen Komponisten stammt, der heute genau vor 40 Jahren sein Debut ablieferte - Martin Böttcher.

 

Am 11. Dezember 1963 startete bundesweit Winnetou unter der Regie von Harald Reinl nach Vorlagen von Karl May, mit Pierre Brice und Lex Barker in den Hauptrollen, und reihenweise waren Mädels von 14 bis 40 der Ohnmacht nahe, wenn Winnetou und Old Shatterhand durch die Weite ritten.

 

Martin Hermann Böttcher ist ein deutscher Filmkomponist, Dirigent und Arrangeur...

... Zu insgesamt zehn Karl-May-Kinofilmen komponierte er die Musik, außerdem in den siebziger Jahren zur 26-teiligen ZDF-Karl-May-Serie „Kara Ben Nemsi Effendi“. „An dem Erfolg des Films ist zur Hälfte die Musik beteiligt“, schrieb ein Kritiker nach der Uraufführung von „Der Schatz im Silbersee“. 

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Martin Böttcher bei musicload

Interview mit Martin Böttcher

iTunes von Martin Böttcher

Die Musikstücke werden als Medley in den siebziger und achtziger Jahren mehrfach in den damals populären Musik- und Galashows des Fernsehens wie „Musik ist Trumpf“ gespielt und zu dieser Zeit erstmals auf Samplern herausgebracht. Auch heute noch ist die Karl-May-Filmmusik erfolgreich und wird immer wieder in Coverversionen oder auf CDs herausgegeben... 

 

... Am 28. Mai 2009 wurde Martin Böttcher in Berlin anlässlich des erstmals verliehenen Deutschen Musikautorenpreises in der Sparte „Komposition Filmmusik“ ausgezeichnet. [Quelle: Wikipedia]

 

... und hier könnt Ihr sehen und hören, was Christopher von Deylen alias Schiller als Laudator über Böttcher zu sagen hatte.

 

Mit musikalischen Reminiszenzen an große filmische Karl-May-Zeiten wünschen wir Euch einen entspannten Mittwoch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0