19/12/2013 - Steppenwolf: Born To Be Wild

Geht Ihr auch in der Weihnachtszeit gerne ins Kino? Große Familienfilme haben dann Hochsaison, und besondere cineastische Leckerbissen für Kino-Feinschmecker locken in die Popcorn-Hochburgen.

 

Kein Wunder also, dass sich in dieser kulturell dichten Zeit vermehrt Uraufführungen oder Premieren in einzelnen Ländern tummeln. Am 19. Dezember 1967 zum Beispiel kam der Spielfilm Bonnie und Clyde von Arthur Penn, mit Warren Beatty und Faye Dunaway, erstmals in die deutschen Kinos.

 

Ebenfalls am 19. Dezember, zwei Jahre später -  1969 - hatte der Spielfilm Easy Rider, von und mit Dennis Hopper und Peter Fonda, seine Erstaufführung in den Kinos der Bundesrepublik Deutschland. Der unaufhaltsam zum absoluten Kultfilm mutierende Streifen hatte seine Premiere im selben Jahr ein paar Monate zuvor gehabt, und zwar am 8. Mai bei den Filmfestspielen in Cannes.

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Steppenwolf bei musicload

Lyris zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Steppenwolf 

iTunes von Steppenwolf

Steppenwolf war eine US-amerikanisch-kanadische Hard-Rock-Band der späten 1960er und frühen 1970er Jahre. Ihre erfolgreichsten Lieder waren Born to Be Wild, Magic Carpet Ride und The Pusher...

 

... Im Jahr 1974 traf sich ein Fragment der Gründungsmitglieder, bestehend aus John Kay, Jerry Edmonton und Goldy McJohn, mit dem Bassisten George Biondo und dem Leadgitarristen Bobby Cochran in John Kay's Privatstudio "Sound Factory" und nahm die Tracks zur LP "Slow Flux" auf. Der Mixdown erfolgte dann mit Unterstützung von Dave Hassinger und das endgültige Mastering wurde in der "The Mastering Lab" vollzogen.

Die LP besteht aus den Songs "Gang War Blues", "Children of Night", "Justice don't be slow", "Get into the Wind", "Jeraboah", "Straight shootin' Woman", "Smokey Factory Blues", "Morning Blue", "A fool's Fantasy" und "Fishin' in the Dark". Die LP kostete damals in London 1,95 Pfund.

 

Da Kay die Band nach dem Roman Hermann Hesses benannt hatte, lud Hesses Geburtsstadt Calw ihn 2002 zum Internationalen Hermann-Hesse-Festival ein, bei dem auch andere von Hesse inspirierte Gruppen, wie z. B. Anyone's Daughter, auftraten.  [Quelle: Wikipedia]

 

Wenn wir schon einmal beim Thema sind - welche sehenswerten Filme laufen denn in diesem Jahr aktuell zur Weihnachtszeit? Habt Ihr Tipps für uns? Immer her damit! Und dann einen großartigen Donnerstag für Euch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0