16/01/2014 - Benny Goodman: Sing, Sing, Sing

Können wir uns das wirklich vorstellen, wie es war, als das Radio wichtigstes Medium und die letzte Errungenschaft der Technik war? Wir joggen heute und bewegen uns auch ansonsten gerne mit Stöpseln im Ohr, jederzeit mit unserer Lieblingsmusik versorgt. Zu einer Zeit, als die Menschen mit ihrem Ohr förmlich am Radio "hingen", wenn ihr Lieblingssong über den Äther ging, feierte einer der größten Vertreter des Swing große Erfolge.

 

Am 16. Januar 1938 gab Benny Goodman mit seinem Orchester in der Carnegie Hall in New York City sein vielleicht berühmtestes Konzert. Denn danach, vor allem aufgrund der Radioübertragung, ging es mit Jazz und Swing so richtig zur Sache.

 

Benjamin David „Benny“ Goodman war ein amerikanischer Jazzmusiker (Klarinettist) und Bandleader. Vor allem in den 1930er Jahren feierte er mit seiner Big Band große Erfolge und gilt als einer der populärsten Protagonisten des Swing...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Benny Goodman bei musicload

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Benny Goodman

iTunes von Benny Goodman

Swing bezeichnet eine Stilrichtung des Jazz, die ihre Wurzeln in der Zeit der 1920er- bis 1930er-Jahre in den USA hat...[...], die letzten Endes ihre große Popularität aus ihrer Tanzbarkeit und ihrem vollen Klang ableitete...


Viele Musikkritiker sind heute der Meinung, dass Goodman für den Jazz und Swing die gleiche Bedeutung hat wie beispielsweise Elvis Presley für den Rock ’n’ Roll. Benny Goodman hatte das Ziel, „schwarze“ Musik einem jungen weißen Publikum näher zu bringen, und er hat sich dabei auch um die Überwindung der Rassentrennung in den USA sehr verdient gemacht, denn in den frühen dreißiger Jahren konnten schwarze und weiße Jazzmusiker in den meisten Musikkapellen oder in Konzerten aufgrund der öffentlichen Meinung nicht zusammen spielen. Dies hatte er in seiner eigenen Big Band möglich gemacht. Auch deshalb gilt er heute als der King of Swing...  [Quelle: Wikipedia]

 

Von Diana Ross stammt der Satz: Musik ist eine Reflexion der Zeit, in der sie entsteht. 

 

Mit einem Hauch Nostalgie und Reminiszenzen an die Hochphase des Swing wünschen wir Euch einen beschwingten Donnerstag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0