19/01/2014 - Deep Purple: Child In Time

Wisst Ihr, welches Musikinstrument heute Geburtstag hat? Klar, wir verraten es Euch und bringen gleichzeitig einen Song in Erinnerung, in dem ein Virtuose nicht nur sämtliche Register auf genau diesem Instrument, sondern auch seines Könnens zieht.  Heute genau vor 80 Jahren meldete ein Amerikaner namens Laurens Hammond Patentschutz für eine elektromechanische Orgel an.

 

Damit begann die Hammond-Orgel, ihre Erfolgsgeschichte zu "schreiben", und John Lord von Deep Purple war wesentlich daran beteiligt. Er gilt als ungekrönter König der   Hammond-Orgel-Virtuosen. Hier ein Artikel, den Spiegel online anlässlich seines Todes im vergangenen Jahr veröffentlichte.

 

Deep Purple: mit ihrem Stil, der vom Klang der Hammond-Orgel, markanten Gitarrenriffs, Improvisation und treibender Rhythmusarbeit geprägt ist, zählt sie zu den ersten und einflussreichsten Vertretern des Hard Rock und des Heavy Metal...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Deep Purple bei musicload

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Deep Purple

iTunes von Deep Purple

Im Hardrock war und ist es üblich, Hammond-Orgeln über Gitarrenverstärker zu verstärken. Modelle der Firma Marshall sind beliebt und verbreitet. Jon Lord prägte in den 70er-Jahren diesen Klangstil...  [Quelle: Wikipedia]

 

Wie ist der Stand der Dinge heute? 

Nachfolger und Eigentümer des Namens Hammond ist eine japanische Firma namens Suzuki (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Motorradhersteller), die unter dem Firmennamen Hammond-Suzuki moderne Orgeln der Marke Hammond im alten Stil und Klang vermarktet.

 

Bei diesen wird der Klang des Tongenerators mittels digitaler Technik simuliert. Der deutsche Distributor in Setzingen bei Ulm unterhält jedoch gleichzeitig eine Fachwerkstatt für die Instandsetzung der alten Modelle; im großen Verkaufsraum befinden sich auch Original-Hammond-Orgeln...  [Quelle: Wikipedia]

 

Wir wünschen Euch einen mitreißenden Sonntag. Bei so einem rockenden Einstieg kein Problem, oder?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0