15/05/2014 - A-ha: Take On Me

Was wäre, wenn...? ...zum Beispiel die guten Nachrichten in den Medien überwiegen würden. Würde sich das auf unsere Gesamtbefindlichkeit positiv auswirken? Gäbe es dann den einen oder anderen A-ha-Effekt, weil sich unser Fokus in eine konstruktive Richtung verschieben würde?

 

Da gute Nachrichten in der Medienlandschaft durchweg in der Minderheit sind, bleibt nur die Möglichkeit, mal ein paar Tage ohne die üblichen Nachrichtensendungen, ohne online-News oder Printmedien zu verbringen, um das heraus zu finden. Verändert sich also unsere Stimmung, wenn wir diese Bad-News-Abstinenz mal eine ganze Woche durchziehen?

 

Wenn Ihr es austesten wollt - lasst uns wissen, welche Erfahrungen Ihr macht. Erzählt uns von Euren Entdeckungen.

 

A-ha war eine norwegische Pop-Rockband, die im Jahre 1982 von Pål Waaktaar-Savoy und Magne Furuholmen gegründet wurde. Sie löste sich im Dezember 2010 auf. Weltweit haben a-ha bisher über 80 Millionen Platten verkauft...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von A-ha

iTunes von A-ha

Der Name a-ha bezieht sich auf einen frühen Liedtitel der Band. Nachdem die Bandmitglieder einige Wörterbücher überprüft hatten, fanden sie heraus, dass „a-ha“ ein internationaler Ausdruck ist, der Erkenntnis mit positiver Wertung ausdrückt. Die Band hielt den Namen für kurz, einfach auszusprechen und ungewöhnlich und wählte ihn daher für sich...


A-ha hat in ihrer Bandgeschichte zahlreiche Musiker und Bands beeinflusst, darunter auch Stars wie Coldplay. Zudem gibt es zahlreiche Cover-Versionen von verschiedenen A-ha-Liedern, darunter The Sun Always Shines on T.V., Hunting High and Low oder Scoundrel Days, die meisten aber von Take On Me (u. a. A1, Emil Bulls).

 

Am 30. Oktober 2009 veröffentlichte die Deutsche Grammophon eine Zusammenstellung 15 herausragender Poplieder, gespielt vom Fauré Quartett, produziert von Sven Helbig. Auf dem Album wird And You Tell Me gecovert. [Quelle: Wikipedia]

 

Heute beendet die Kalte Sophie den Eisheiligen-Zyklus, und wir dürfen uns auf mildere Temperaturen freuen. Einen Donnerstag mit nicht nur in diesem Sinne angenehmen A-ha-Effekten wünschen wir Euch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0