21/06/2014 - Ray Davies: Waterloo Sunset & Days

Habt Ihr es gesehen? Ja, Waterloo kann es überall geben, auch im Fußball. Davon können wir uns in diesen Tagen alle überzeugen. Aber unser heutiger Protagonist besingt keinen Nieder-, sondern den Sonnenuntergang an "seiner" U-Bahn-Station, die - wie könnte es in London anders sein - nach dem fulminanten Sieg der Engländer über Napoleons Armee 1815 benannt ist.

 

Der heutige Sofdy-Gast gründete mit seinem Bruder Dave 1964 die Band The Kinks. Heute wird er 70. Vor vier Jahren, kurz nachdem sein Band-Kollege Pete Quaife  verstorben war, trat er beim Glastonbury-Festival auf und widmete ihm die beiden Songs, die Ihr als Sofdy hören könnt.

 

Ray Davies ist ein britischer Musiker, Komponist und Schriftsteller. Er war Bandleader, Leadsänger und Gitarrist der Rockgruppe The Kinks, die er 1963 mit seinem Bruder Dave gründete...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Ray Davies

iTunes von Ray Davies

Nach dem Ende der Kinks 1996 trat Davies einige Male als Gaststar mit anderen Interpreten wie Damon Albarn, The New Pornographers, Yo La Tengo, Bon Jovi, Metallica und The Kooks auf.

Im Herbst 2008 wurde sein Musical Come Dancing, das auf seinen gleichnamigen Song aus dem Jahr 1982 aufbaut, mit Davies in der Rolle als Erzähler in London aufgeführt. 2012 sang er bei der Schlussfeier der Olympischen Sommerspiele 2012 in London den Song "Waterloo Sunset".

 

The Kinks sind eine englische Musikgruppe. Sie gelten neben den Beatles, The Who und den Rolling Stones als eine der erfolgreichsten britischen Bands der 1960er Jahre (British Invasion). Heute zählen die Kinks zu den Urvätern von Punk und Britpop. Zahlreiche Gruppen wurden und werden durch ihre Musik inspiriert, so zum Beispiel The Jam und The Pretenders...

1990 wurde die Band in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen.  [Quelle: Wikipedia]

 

Habt einen tollen Samstag, mit Fußball und Daumendrücken, mit Chips und Zusammenrücken und viel Spaß.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0