22/06/2014 - Bon Jovi: These Days

Es sind besondere Tage, diese Tage der Fußball-Weltmeisterschaft. Besondere Tage natürlich dann speziell, wenn eine Mannschaft spielt, für die wir die Daumen drücken.

 

Na, das war vielleicht mal wieder ein Spiel! Ihr hattet das Vergnügen, alles per Public Viewing zu erleben? Super, es war grandioses Fußball-Wetter auch hier in Deutschland. Und die Mannschaft aus Ghana - wir haben doch gesagt, dass wir die nicht unterschätzen sollten! Na ja, manchmal ist ein Unentschieden qualitativ so gut wie ein Gewinn, oder?

 

Bon Jovi ist eine US-amerikanische Rockband aus New Jersey. Seit ihrer Gründung Anfang der 1980er-Jahre hat sie mehr als 150 Millionen Alben verkauft. Die Band, die als Glam-Metal-Band begann, spielt seit den 1990er Jahren vor allem Mainstream-Rock. Einen großen Beitrag zum kommerziellen Erfolg von Bon Jovi leistete der Komponist Desmond Child, der mit Sänger Jon Bon Jovi und Gitarrist Richie Sambora Hits wie Livin’ on a Prayer, You Give Love a Bad Name, Keep the Faith oder This Ain’t a Love Song komponierte...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Bon Jovi

iTunes von Bon Jovi

Die Musik von Bon Jovi ist gemeinhin als Rock zu bezeichnen, im Rock-Genre hat Bon Jovi aber viele verschiedene Spielarten. Hauptformen sind hier Hard Rock, Glam Metal, Stadionrock und Pop-Rock.

 

Doch einige Alben sind in weiteren Genres einzuordnen, so gilt das Album These Days als Blues Rock, während Crush eindeutig dem Pop-Rock zugeordnet werden kann, auf dem Album Bounce sind starke Einflüsse aus dem Heavy Metal zu erkennen und Lost Highway kann generell als Country Rock betrachtet werden.

 

Jon Bon Jovi nannte Nashville als Haupteinfluss auf Lost Highway.

Als Einflüsse auf die Musik von Bon Jovi gelten unter Anderem Bruce Springsteen, die Rolling Stones, Aerosmith, die Beatles, The Animals und Kiss.   [Quelle: Wikipedia]

 

Einen entspannten Sonntag wünschen wir Euch. Jetzt heißt es, bis Donnerstag Kräfte sammeln. Na, dann los!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0