04/10/2014 - Radio Doria: Verlorene Kinder

Kennt Ihr singende Gerichtsmediziner? Abgesehen vom allseits geschätzten Tatort-Boerne aus Münster natürlich. Spätestens seit  den Spätzündern wissen wir, dass Jan Josef Liefers nicht nur schauspielerisch aktiv und begabt ist, sondern auch musikalisch durchaus nicht an Unterbelichtung leidet. 

 

Jan Josef Liefers ist ein deutscher Schauspieler, Musiker, Regisseur und Produzent...

Neben seiner Tätigkeit in Film- und Fernsehproduktionen hat sich Liefers auch eine Karriere als Musiker aufgebaut. Seit 2006 ist er mit seiner Band Radio Doria (vormals Jan Josef Liefers & Oblivion) regelmäßig auf Tournee.

 

Unter dem Titel Soundtrack meiner Kindheit berichtet er in den Auftritten über seine Kindheit in der DDR und stellt Lieder ostdeutscher Bands (beispielsweise Silly, Renft, Lift, Puhdys) vor, die ihn geprägt und durch seine Kindheit und Jugend begleitet haben. 2009 veröffentlichte er eine gleichnamige Autobiografie...

 

2010 wirkte er mit Sasha und Henning Wehland als Feature-Künstler bei dem Titel Endloser Sommer auf dem Stefan-Waggershausen-Album So ist das Spiel mit. 2012 begleitete Liefers die Band Puhdys auf deren Jubiläumstour zum 40-jährigen Bestehen der Band. Das Abschlusskonzert in der O2 World Berlin wurde aufgezeichnet und als DVD veröffentlicht.  [Quelle: Wikipedia]

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Facebook-Seite von Radio Doria

iTunes von Radio Doria

... und hier auch der Song Verlorene Kinder...  von Tamara Danz, der ehemaligen Sängerin von Silly.

 

Wenn wir schon bei einem Songtitel sind, der ein trauriges Thema berührt, weisen wir gerne darauf hin, dass es Initiativen wie diese hier gibt, die den Eltern und Familien vermisster Kinder bei ihrer Suche zur Seite stehen.

 

Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. So äußerte sich kein Geringerer als Albert Einstein.

 

Nun wünschen wir Euch einen erholsamen Samstag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0