07/12/2014 - Andreas Gabalier: Amoi seg' ma uns wieder

Seid Ihr auch immer wieder verblüfft, wenn neue Studien mal wieder völlig unerwartete Erkenntnisse zutage fördern? In einer solchen wissenschaftlichen Studie stellte sich kürzlich heraus, dass ein Y-Chromoson verloren gehen kann.  Wie das möglich ist, könnt Ihr hier nachlesen...


Vielleicht gibt es ja auch irgendwann ein Wiedersehen mit besagtem Y-Chromosom, wer weiß? Na ja, der heutige Sofdy-Sänger vielleicht. Mit seinen Songs erreicht er die Herzen vieler Menschen und ist zur Zeit bei Musik-Fans verschiedener Generationen äußerst angesagt.


Andreas Georg Gabalier ist ein österreichischer Sänger der volkstümlichen Musik...

Gabalier studierte zunächst in Graz Rechtswissenschaften. Die Karriere als Volksmusiker begann 2009 mit einem Auftritt beim Musikantenstadl. Er nahm an der nationalen Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik teil, wo er den zweiten Platz belegte. Im Frühjahr 2009 erschien sein Debütalbum Da komm’ ich her. Es stieg bis auf Platz 4 der österreichischen Charts, erhielt nach knapp einem Monat Gold für 10.000 verkaufte Einheiten und war für einen Amadeus als Album des Jahres nominiert...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Andreas Gabalier

iTunes von Andreas Gabalier

Im Frühjahr 2014 nahm er zusammen mit Roger Cicero, Sarah Connor, Gregor Meyle, Xavier Naidoo, Sandra Nasić und Sasha an der von VOX ausgestrahlten Sendereihe Sing meinen Song – Das Tauschkonzert teil. Durch die Sendung erlangte die Ballade Amoi seg' ma uns wieder Popularität nachdem Xavier Naidoo den Titel interpretiert hatte. Die Originalversion von Gabalier erreichte daraufhin als erster Titel die deutschen Top 20.


Nachdem das Lied in der Show Das Supertalent im Oktober 2014 durch einen Kandidaten gesungen wurde, platzierte sich der Titel erneut in den deutschen Charts und konnte sogar die Top 10 erreichen. Es ist die bislang höchste Platzierung eines Gabalier-Titels in Deutschland. [Quelle: Wikipedia]


Damit Euch einen wunderschönen 2. Advent, und vielleicht gibt es ja interessantes Wiedersehen nicht nur mit einem verschwundenen Chromosom, sondern auch mit netten Menschen, die Ihr länger nicht gesehen habt. Genießt es!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0