10/01/2015 - Tears for Fears: Everybody Wants To Rule The World

Wer möchte nicht in seinem Kosmos der Regisseur sein? Jeder will in seiner Welt das Zepter in der Hand haben. Sich als Opfer zu fühlen, ist kein erstrebenswerter Zustand. Aber die eigene Freiheit endet dort, wo die des Anderen beginnt. So einfach ist es. Eigentlich.

 

All for freedom and for pleasure

Nothing ever lasts for ever

Everybody wants to rule the world... [Quelle: songtexte.com]

 

Die jüngsten terroristischen Geschehnisse - fehlgeleitetes Bestreben nach Macht, Macht um jeden Preis. Die eigene Weltanschauung anderen Menschen aufzwingen zu wollen, das mündete schon in früheren Jahrhunderten und zu jeder Zeit in Blutvergießen, und die Frage stellt sich: Wann endlich lernen wir Menschen aus der Geschichte?

 

Vom Traum, in friedlicher Koexistenz miteinander leben zu können, scheinen wir weiter entfernt denn je. Mad World...

Versuchen wir also, in unserer eigenen Welt - auch wenn sie uns noch so klein erscheinen mag - die Vorzeichen Respekt und Toleranz zu setzen und zu leben.

 

Tears for Fears ist eine erfolgreiche britische Band aus Bath, England...

Im Jahr 1981 wurden Tears for Fears von Roland Orzabal und Curt Smith gegründet. Den Bandnamen entnahmen sie einem Buch des amerikanischen Psychotherapeuten und Begründers der Primärtherapie Arthur Janov. Janovs Themen sind die Grundlage für viele Liedertexte der Band...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Tears for Fears bei amazon 

Lyrics von Tears for Fears

Offizielle Website von Tears for Fears

iTunes von Tears for Fears

2008 hatten sich beide Bandmitglieder für die Konzepttour The Nokia Night of the Proms erneut wiedervereinigt und waren dort mit den Liedern "Sowing the Seeds of Love", "Mad World", "Everybody Wants to Rule the World" und "Shout" live auf der Bühne. [Quelle: Wikipedia]


... und wenn wir schon die Jungs aus Bath bemühen, lassen wir sie auch gleich "Samen der Liebe" auslegen, und damit Euch ein gutes Wochenende für Euch und Eure Lieben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Karl-Heinz Grüder (Samstag, 10 Januar 2015 06:43)

    Mögen doch endlich diese Samen aufgehen und die Welt verändern. Es wird höchste Zeit. Ich warte schon so lange darauf!