10/04/2015 - Paul McCartney: Maybe I'm Amazed

Eine bedauernswerte Trennung? Ja, so haben es viele Fans empfunden, als die Beatles nicht mehr gemeinsam wirken und auftreten wollten.

Heute genau vor 45 Jahren wurde der Bruch endgültig, denn Paul McCartney informierte die britische Presse über sein erstes Soloalbum "McCartney" und machte damit gleichzeitig seine Trennung von den Beatles offiziell.

 

Die fortschreitende Liebesbeziehung John Lennons zu Yoko Ono – er hatte die japanische Avantgarde-Künstlerin am 9. November 1966 bei einer ihrer Londoner Ausstellungen kennengelernt – führte im Mai 1968 zur Trennung von Ehefrau Cynthia. Die äußerst enge Verbindung des jungen Paares wirkt sich schließlich auch negativ auf die Zusammenarbeit Lennons mit den anderen Beatles aus, da Ono darauf bestand, bei sämtlichen Studio-Aufnahmen der Gruppe anwesend zu sein...

 

Mit der Veröffentlichung von Hey Jude am 26. August 1968 (erstmals auf dem Apple-Label) gelang der Gruppe ein weiterer Welterfolg. Das von Paul McCartney komponierte Stück über die Situation von John Lennons Sohn Julian nach der Trennung seiner Eltern wird zur erfolgreichsten Beatles-Single überhaupt...

 

Am 10. April 1970 schickte Paul McCartney der britischen Presse ein in den Vorab-Exemplaren seiner ersten Solo-LP McCartney enthaltenes Interview, in dem er die Trennung der Beatles bekanntgab...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Paul McCartney

iTunes von Paul McCartney

Trotz der Beatles-Trennung blieben John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr in den 1970er Jahren in mehr oder weniger engem Kontakt. Zu einem gemeinsamen Treffen aller vier kam es jedoch nicht mehr...


Sir James Paul McCartney MBE ist ein britischer Musiker, Singer-Songwriter, Komponist sowie mehrfacher Grammy-Preisträger...

Paul McCartneys erstes Solo-Album, erschien am 17. April 1970 und trug den schlichten Titel McCartney. Das von McCartney vollkommen allein eingespielte Album erhielt schlechte Kritiken, war aber kommerziell dennoch erfolgreich, so erreichte das Album Platz eins in den US-amerikanischen Charts und Platz zwei in Großbritannien.

 

Der Titel Maybe I’m Amazed wurde von zahlreichen anderen Künstlern aufgenommen und gehört bis heute fast ununterbrochen zu Paul McCartneys Live-Repertoire. [Quelle: Wikipedia]


Vielleicht seid Ihr ja auch erstaunt über das, was der heutige Freitag so bringt. Auf jeden Fall in den meisten Regionen Sonnenschein und das allmähliche Ende der Woche. Also viel Spaß heute.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0