25/05/2015 - Hozier: Take Me To Church

Habt Ihr die Nullrunde für Deutschland beim Eurovision Song Contest gut verdaut? Prima. Immerhin: Heute ist immer noch Pfingsten und damit der zweite Entspannungstag angesagt.

 

Im Nachhinein sind immer alle schlauer,  und natürlich wissen die Medien jetzt sehr genau, woran es lag, dass etwas nicht geklappt hat, wovon sie vor dem Event noch vollkommen überzeugt waren und es hochschrieben. Hier ein Erklärungsversuch:

 

Vielleicht war Ann Sophie ein wenig zu cool, zu sehr Profi, zu sehr Diva - und das mit zarten 24 Jahren. Sicher, auch Conchita Wurst ist eine junge Diva, aber das ist sie mit einer Selbstverständlichkeit und Leichtigkeit, die Ann Sophie nicht hat. Sie wirkte bei ihrem Auftritt doch arg bemüht, sehr angestrengt und bedacht, alles perfekt zu machen. [Quelle: www.tagesspiegel.de]

 

Hozier, ist ein irischer Folkrockmusiker...

Andrew Hozier-Byrne ist der Sohn eines Bluesmusikers und wuchs mit Musik auf. Mit 15 Jahren trat er seiner ersten Band bei. Nach der Schule nahm er ein Musikstudium am Trinity College Dublin auf, wo er dem Universitätsorchester angehörte. Wenig später brach er das Studium ab, um eigene Demos aufzunehmen.

 

Drei Jahre lang war er danach Mitglied des international bekannten klassischen Chors Anúna, dessen Repertoire von Barockmusik über traditionelle irische Folkmusik bis zu Crossover-Pop reicht...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Hozier

iTunes von Hozier

Während er in Irland mit From Eden und Sedated im Frühjahr bzw. Sommer 2014 zwei weitere Singles veröffentlichte, die beide unter die Top 3 der Charts kamen, wurde die internationale Veröffentlichung von Take Me to Church vorbereitet. In den USA konnte sich erst die EP und später auch das Lied in den jeweiligen Charts platzieren und auch in Deutschland und vielen weiteren europäischen Ländern kam es in die Top 5.

 

In Österreich, der Schweiz, Flandern und Schweden erreichte es Platz eins. Das nach ihm selbst benannte Debütalbum Hozier erschien in Irland am 19. September 2014. Im selben Jahr erhielt er den European Border Breakers Award [Quelle: Wikipedia]

 

Genießt den zweiten Pfingsttag mit oder ohne Kirchgang - den musikalischen liefert ja unser heutiger Sofdy-Künstler. Frohe Rest-Pfingsten!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0