05/09/2015 - Herb Alpert and The Tijuana Brass: Taste Of Honey

Wie lässt sich das unter einen - musikalischen - Hut bringen? Heute ist Kopfschmerztag und Internationaler Tag der Wohltätigkeit.  Na ja, vielleicht gibt es ja einen viel tieferen Zusammenhang, als er sich uns auf den ersten Blick erschließt. 


Lassen wir uns mal davon nicht weiter irritieren und machen uns keinen Kopf, sondern unternehmen was zur Entspannung. Wer unter Kopfschmerzen zu leiden hat, wird manche Musik sicher als Wohltat empfinden, und dass der heutige Sofdy dazu angetan ist, uns in entspannte Stimmung zu versetzen - davon gehen wir einfach mal aus.  

Und Themen, die mögliches Engagement im Bereich Wohltätigkeit in den Fokus rücken, gibt es zuhauf. Dazu genügt eventuell ein Blick in die Tageszeitung oder eine einzige Nachrichtensendung. 

 

Herbert „Herb“ Alpert  ist ein US-amerikanischerTrompeter, Musiker und Gründer des Plattenlabels A&M Records.

Alpert hatte mit seiner Band Tijuana Brass in den 1960er Jahren einige große Instrumental-Hits. Der erste Hit war The Lonely Bull 1962, andere große Hits folgten, wie: Tijuana Taxi, Spanish Flea, A Taste of Honey und Zorba the Greek. Alpert gilt als Schöpfer des Tijuana-Brass-Sounds, bei dem traditionelle mexikanische Spielweise mit Jazz und Funk verbunden werden...

Sofdy-Service zum Song of the Day

Herb Alpert bei amazon

Offizielle Website von Herb Alpert

iTunes von Herb Alpert

Alpert verkaufte als Künstler 72 Millionen Platten, erhielt acht Grammy Awards und gründete zusammen mit Jerry Moss 1962 das Plattenlabel A&M Records. Mit dieser Firma produzierte er nicht nur seine eigene Musik, sondern hatte auch u. a. die Carpenters, Cat Stevens, Joe Cocker,Supertramp, Joe Jackson, The Police, Sting, Suzanne Vega, Carole King, Bryan Adams und Janet Jackson unter Vertrag.  [Quelle: Wikipedia] 


Einen kopfschmerzfreien Samstag und ein ebensolches Wochenende wünschen wir Euch. Falls sich derlei einstellen sollte, dann helfen vielleicht diese Tipps  oder diese Empfehlungen...  Wenn alles nichts nützt, dann bleibt nur noch der Gang zum Arzt. Auf dem Weg dahin packt Euch gute Musik auf die Ohren. In diesem Sinne bis morgen!  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0