28/11/2015 - Jamie Lawson: Wasn't Expecting That

War das zu erwarten? Ja, war es, oder? Denn wenn wir unseren Morgenkaffee auf dem Weg zur Arbeit aus einem Pappbecher trinken, dann ist es im Grunde eine leichte Rechenaufgabe, die uns sehr schnell zu der Erkenntnis führt, dass wir mit diesem morgendlichen Unterwegs-Genuss eine Menge Müll produzieren.

 

Das Heißgetränk gehört mittlerweile zum Straßenbild in den Händen der Menschen. Aber Umweltschützer warnen. 320 000 Becher landen bundesweit im Müll – Stunde um Stunde...

 

Umweltschützer fordern bereits die Einführung einer einheitlichen Abgabe, um die Zahl der Wegwerfbecher zu reduzieren. 20 Cent sollen die Kaffeetrinker diesen Planungen zufolge für jeden Einwegbecher zahlen. Das dürfte durchaus ein zusätzlicher Anreiz sein, sein Heißgetränk künftig häufiger aus Mehrweggefäßen zu trinken.  [Quelle: nordkurier.de]

 

Jamie Lawson ist ein britischer Singer-Songwriter und Musiker. Er wurde im englischen Plymouth geboren... Er war der erste Künstler, der von Ed Sheeran bei seinem neuen Label unter Vertrag genommen wurde...

Jamie Lawson wurde besonders populär mit seinem Hit "Was'nt Expecting That" und das gleichnamige Album, das als Nummer 1 einstieg in die britischen Album Charts 2015...

Sofdy-Service zum Song of the Day:

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Jamie Lawson

iTunes von Jamie Lawson

Lawson bekam seine erste Gitarre zu Weihnachten, als er acht Jahre alt war. Seinen ersten Song schrieb er mit 15. In einer Coverband an der High School begann seine musikalische Karriere. Mit 17 begann er, in Pubs und Bars in England und Irland aufzutreten. [Quelle: Wikipedia - freie Übersetzung - Anm. d. Red.]

 

Habt Ihr auch eine Idee, wie sich die Müllberge, die durch Coffee to go entstehen, reduzieren lassen? Wie wär's mit superleichten Kaffeebechern aus Bambusfasern? Wie zum Beispiel diese... oder diese Sorte..., vielleicht auch diese...?

 

Nun wünschen wir Euch einen interessanten Samstag, mit oder ohne Coffee to go.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0