09/10/2016 - Norah Jones: Day Breaks

Ist sie Euch auch auf die Nerven gegangen? Damit dürfte es vorbei sein, falls es Euch genau so ergangen ist wie der Süddeutschen Zeitung, beziehungsweise demjenigen, der sich zu ihrem neuen Album äußerte, hier nachzulesen...

 

Man sollte mit einer kleinen, gehässigen Anekdote beginnen, um zu illustrieren, warum Norah Jones zwar seit fast fünfzehn Jahren weltweit so erfolgreich ist wie Adele, aber gleichzeitig vielen - und nicht nur Jazzhörern - all die Jahre ziemlich auf die Nerven ging.

 

Was dann in der Folge der Botschaft mehr Gewicht verleiht, dass ihr mit "Day Breaks" (Blue Note) ein wirklich gutes Album gelungen ist. Und zwar nicht nur, weil sie zu ihren Wurzeln im Jazz zurückgekehrt ist...

 

Es war immer diese emotionale Werkeinstellung, die ihren Gesang einer Melancholie unterwarf, die eigentlich weit unter ihrem Potenzial lag.  [Quelle: sueddeutsche.de]

 

Norah Jones  ist eine US-amerikanische Soul- und Jazz-Sängerin, Pianistin, Songwriterin, Schauspielerin und mehrfache Grammy-Preisträgerin...

Sofdy-Service zum Song of the Day

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Norah Jones

iTunes von Norah Jones

2003 erhielt sie für ihr von Arif Mardin produziertes Album Come Away with Me fünf Grammys. Dadurch wurde sie einem breiteren Publikum bekannt. Ein Jahr später erschien das Album Feels Like Home. 2006 brachte sie mit ihrer Band The Little Willies das gleichnamige Album heraus.  [Quelle: Wikipedia]

 

Wenn der Sonntag - mit Norah Jones - anbricht, hoffen wir, dass es für Euch ein besonders guter Tag wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0