20/10/2016 - The Cure: Lovesong

Mögt Ihr's heute mal melancholisch? Denn ein bisschen Schwermut schwingt offensichtlich mit, wenn The Cure auftreten, so auch jüngst in Hamburg, dem ersten Termin in Deutschland - vor Berlin und München.

 

"Hiding the tears in my eyes" ("Die Tränen in meinen Augen verbergend") schmettert Robert Smith ins Mikro. Bis zu den Hüften steht der 57-Jährige mit toupierter Mähne und schwarzer Kluft im Bühnennebel...

 

An diesem Abend spielt The Cure ganze drei Stunden - für die Band aus dem südenglischen Crawley ein nicht ungewöhnliches Pensum. Aber auch das Publikum zeigt sich bis zur letzten Zugabe nicht erschöpft. "Lullaby", "The Lovecats" und "Friday I'm In Love" begeistern jeden Besucher.

 

Der Bassist Simon Gallup (56) stürmt in Bluejeans und mit rotem Halstuch wild umher. Der Sänger Smith bleibt unterdessen seiner eher ruhigen Bühnenperformance treu. Mit der Gitarre um den Nacken geschlungen verharrt er meist mit einer Hand am Mikro.  [Quelle: n24.de]

Sofdy-Service zum Song of the Day

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von The Cure

iTunes von The Cure

The Cure ist eine britische Pop-/Rock-/Wave-/Gothic-Band, die 1976 im südenglischen Crawley als Malice gegründet wurde. Zunächst spielte Robert Smith nur Gitarre. Nach dem Ausstieg einiger Mitglieder benannte sich die Band 1977 zunächst in Easy Cure und 1978 schließlich in The Cure um.

 

Seit diesem Zeitpunkt fungiert Robert Smith, der mit seinen toupierten Haaren und seinem geschminkten Gesicht zur Identifikationsfigur der Gruppe wurde, als Bandleader, Komponist und Sänger. Er ist außerdem das einzig dauerhafte Mitglied.  [Quelle: Wikipedia]

 

Damit wünschen wir Euch einen Donnerstag, der für Euch eine Liebeserklärung, nicht nur musikalisch und nicht nur von The Cure.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0