31/10/2016 - Neil Young / Annie Lennox: Don't Let It Bring You Down

Nicht immer einfach, sich von so manchem, was um uns herum sowie  bundes- und weltweit geschieht, nicht runterziehen zu lassen. Wie geht Ihr damit um?

Gesunde seelische Verdauung ist wichtig, um mit den Dingen klar zu kommen, die wir nicht ändern können. Halloween meinen wir damit eher weniger, obwohl manches..., na ja, lassen wir das.

 

Jammern, sich beklagen, hadern, sich über Dinge aufregen, die man nicht ändern kann… Seien wir ehrlich: Wir alle machen das manchmal, das ist ganz natürlich und liegt uns irgendwie im Blut.

Die schlechte Nachricht ist: Wenn wir jammern, verfestigen wir damit leider das, worüber wir uns aufregen. Hier gilt das so genannte „Gesetz der Anziehung“, wonach wir mehr von dem bekommen, womit wir uns in Gedanken beschäftigen... [Quelle: zeitzuleben.de]

 

Neil Percival Young ist ein kanadischer Rockmusiker. Er tritt mit der Band Crazy Horse, aber auch als Solokünstler und mit vielen anderen Bands und Künstlern auf, insbesondere mit David Crosby, Stephen Stills und Graham Nash als Crosby, Stills, Nash and Young (CSNY) und gilt als Godfather of Grunge.

 

Zu seinen populärsten Titeln gehören unter anderem The Needle and the Damage Done, Heart of Gold, Cinnamon Girl, Sugar Mountain, Like a Hurricane, Rockin’ in the Free World und Hey Hey, My My. Youngs Karriere begann 1966 mit der Band Buffalo Springfield und dauert bis heute an...

Sofdy-Service zum Song of the Day

Sofdy von Annie Lennox bei amazon kaufen / von Neil Young

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Neil Young

iTunes von Neil Young

Offizielle Website von Annie Lennox

iTunes von Annie Lennox

Ann „Annie“ Lennox ist eine schottische Sängerin, Songwriterin und Oscar-Preisträgerin. Sie wurde als Sängerin des Pop-Duos Eurythmics bekannt, das in den 1980er Jahren eine Reihe von weltweiten Hits wie Sweet Dreams (Are Made of This), Here Comes the Rain Again und There Must Be an Angel (Playing with My Heart) hatte. Nach der Trennung von Dave Stewart, der anderen Hälfte der Eurythmics, startete sie Anfang der 1990er Jahre ihre erfolgreiche Solokarriere.  [Quelle: Wikipedia]

 

Die Fans vom Song, der heute unser Sofdy ist, sind in zwei Lager geteilt. Die einen meinen, diesen Song von Neil Young zu covern, geht gar nicht, die anderen finden, dass die Cover-Version von Annie Lennox die einzig akzeptable ist. Ihr habt die Wahl.

 

Lasst Euch nicht unterkriegen! Vor allem bietet den Gruselgesichtern, die heute möglicherweise  Euren Weg kreuzen, mutig die Stirn. Und Allen, die den Reformationstag begehen, wünschen wir einen besinnlichen Tag mit anhebenden Begegnungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0