12/11/2016 - Leonard Cohen: Hallelujah

Es ist noch nicht lange her, dass wir sein neues Album thematisiert haben. Nun ist er im Alter von 82 Jahren gestorben. Es war also tatsächlich sein letztes Werk.

 

Cohens Werk ist gewaltig. Mit seinem Song: "First we take Manhattan" hat er Berlin eine ganz besondere Hymne gewidmet, in der es weiter heißt: "then we take Berlin".

Der Berliner Künstler Misha G. Schoeneberg hat kurz vor Cohens 80. Geburtstag vor zwei Jahren die Platte "Poem" herausgebracht.

 

Darauf haben 17 deutsche Musiker wie Madsen, Reinhard May, Nina Hagen oder auch Fehlfarben Cohen-Songs interpretiert – in deutscher Sprache. Übersetzt hat sie Schoeneberg, der auch schon Texte für Rio Reiser geschrieben hatte und gemeinsam mit Claudia Roth Tour-Manager von Ton Steine Scherben war...

Sofdy-Service zum Song of the Day

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von Leonard Cohen

iTunes von Leonard Cohen

Leonard Cohen selbst brachte vor wenigen Tagen sein 14. und letztes  Album raus: "You want it darker". Mit von der Partie sind sein Sohn Adam und der Chor der Synagoge in seiner Geburtsstadt Montréal. Womöglich in einer Art Todesahnung singt er auf darin die Zeile "Hineni, Hineni, my Lord" ("Ich bin bereit, Herr").  [Quelle: rbb-online.de]

 

2007 wurde Hallelujah in der Version von Jeff Buckley von der britischen Zeitschrift Q in einer Rangliste als bestes Lied aller Zeiten genannt.  [Quelle: Wikipedia]

 

Damit wünschen wir Euch einen gemütlichen und entspannenden Samstag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0