19/03/2017 - The Verve: Sonnet

Gehört Ihr auch zu den Kinogängern, für die Popcorn und Getränk einfach zum cineastischen Genuss dazu gehören? Koste es, was es wolle? So ein Kinoabend kann ordentlich die Haushaltskasse strapazieren, besonders bei Filmen mit Überlänge oder wenn es dreidimensional zugeht.

Wie auch immer - für Filme, die etwas Bleibendes hinterlassen, lohnen sich die Ausgaben.

 

Zu den Filmen, die beim Zuschauer Spuren im Denken hinterlassen und für die sich der Eintrittspreis lohnt, gehört auf jeden Fall der Oscar-gekrönte Film Moonlight. Es geht um einen schwarzen Jungen, der in einer finsteren Ecke von Miami aufwächst:

 

Chiron ist anders als die anderen Jungs und wird wegen seiner sensiblen und feinfühligen Art von seinen Mitschülern erbarmungslos gemobbt...

 

Das hochkarätig besetzte Drama wurde bei den Oscars 2017 unter anderem für den “Besten Film”, die “Beste Regie” und das “Beste adaptierte Drehbuch” nominiert. Zudem hat “Moonlight” bei den Golden Globes 2017 die Auszeichnung in der Kategorie “Bester Film – Drama” gewonnen. [Quelle: kino.de]

Sofdy-Service zum Song of the Day

Sofdy bei amazon kaufen

Lyrics zum heutigen Sofdy

Offizielle Website von The Verve

The Verve on iTunes

The Verve ist eine englische Band aus Wigan (Greater Manchester), die zu den bedeutendsten Vertretern des Britpops der 1990er Jahre zählt. Nach Trennungen in den Jahren 1995 und 1999 formierten sie sich 2007 wieder in der Originalbesetzung.

 

Ihr musikalisches Spektrum reicht von sphärischen Klangwelten und verzerrtem, psychedelischem Shoegaze über Rock ’n’ Roll und bluesigen Soulrock bis hin zu aufwendig arrangierten Britpop-Hymnen. Weltweit bekannt wurden sie durch den Song Bitter Sweet Symphony aus dem Jahr 1997.  [Quelle: Wikipedia]

 

Ob mit Kino - z.B. auch Die Schöne und das Biest, wenn Ihr Euch verzaubern lassen wollt - oder ohne Popcorn und Cola... Wir wünschen Euch einen wunderschönen Sonntag.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0