20/08/2017 - John Hiatt: Have a Little Faith in Me

An wen glaubt Ihr, und wenn es nur ein bisschen ist? Um einen Anfang zu machen: Wie wäre es mit Euch selbst? Wie steht es mit Eurem Vertrauen, wie mit Eurem Selbstvertrauen? 

 

Das heutige Sofdy-Geburtstagskind, dem wir zu seinem 65er gratulieren, hat allen Grund zu großem Selbstvertrauen. Denn der wunderschöne Song "Have a Little Faith in Me" wurde zwar auch von Joe Cocker grandios gesungen, stammt aber aus der Feder von keinem Geringeren als John Hiatt. Seine Live-Version, die wir für den heutigen Song of the Day für Euch ausgesucht haben, klingt meisterhaft. 

 

Aber jeder Meister ist auch Schüler des Lebens. Worauf lässt sich gesunder Erfolg zurückführen, wenn nicht auf das, was sich mit einem Wort zusammenfassen lässt: Familie. Seinem 1987 erschienen Album "Bring the Family" ging unter anderem ein trauriger Verlust voraus: "Seine Reputation als Songschreiber brachte ihm 1981 einen neuen Plattenvertrag ein.

 

Wieder floppten die beiden ersten Alben. Hiatt, der seit frühester Jugend trank, verlor zusehends die Kontrolle über sich. Sein Alkohol-Konsum überschritt das erträgliche Maß. 1985 verübte seine zweite Frau Selbstmord. Nach Fertigstellung eines weiteren Albums unterzog er sich einer Entziehungskur."

 

Möge der heutige Sofdy eine Hymne sein, niemals das eigene Urvertrauen vollends zu entziehen, ob in sich, das Leben oder die, die man liebt. Und natürlich auch nicht in den Sofdy: "Have a Little Faith in Me"!